Habona Löwe blickt auf den Schriftzug Datenschutz.

Datenschutzhinweis

1. Allgemeine Begriffsbestimmungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Für die im Folgenden verwendeten Begrifflichkeiten (u.a. Verantwortlicher, Einwilligung, Auftragsverarbeitung) verweisen wir auf die DSGVO.


2. Angaben zum Verantwortlichen und zum Hosting

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die

Habona Invest Service GmbH

Vertretungsberechtigte:
Johannes Palla
Guido Küther

Westhafenplatz 6-8
60327 Frankfurt

Telefon: +49 69 4500158-​0
Telefax: +49 69 4500158-​88
E-Mail: info@habona.de

Amtsgericht Frankfurt
HRB 93633
USt-​IdNr.: DE283713292

Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie unseren Datenschutzbeauftragten jederzeit unter datenschutz@habona.de kontaktieren.

Es besteht ein Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DSGVO mit einer Hosting-Gesellschaft.


3. Automatische Verarbeitung von personenbezogenen Daten beim Aufruf der Website

Alle Zugriffe auf diese Webseite werden in Protokolldateien festgehalten. Darin wird die IP-Adresse, der Zeitpunkt des Zugriffs, die übertragene Datenmenge, die Meldung, ob der Abruf erfolgreich war, der verwendete Browser sowie das verwendete Betriebssystem des zugreifenden Endgeräts gespeichert.

Außerdem wird die Adresse der Websites, von denen Sie auf unsere Internetseite gelangt sind, gespeichert und Websites, die Sie von unserer Website aus aufrufen.

Diese Daten sind für sich genommen keiner bestimmten Person zuordenbar. Eine persönliche Zuordnung liegt auch nicht in unserem Interesse. Trotzdem gelten diese Daten gemäß den Vorschriften der DSGVO als personenbezogene Daten, da es zumindest theoretisch unter Mitwirkung Ihres Internet-​Providers möglich wäre, den Inhaber des Internet-​Anschlusses, von dem unsere Seite aufgerufen wird, anhand der übermittelten IP-​Adresse zu ermitteln.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung in den Protokolldateien gespeichert werden. Darüber hinaus speichern wir die Protokolldateien für einen Monat und behalten uns vor, sie nachträglich zu prüfen, falls uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden bzw. um Angriffe abzuwehren und die strafrechtliche Verfolgung von Angreifern zu ermöglichen. Dies liegt in unserem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Bereitstellung einer funktionsfähigen und sicheren Webseite.


4. Nutzung von Cookies

4.1 Consent Banner

Mit Ausnahme der für das Ausspielen der Webseite notwendigen Cookies nutzen wir Cookies nur nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Zur Einholung Ihrer Einwilligung verwenden wir ein sogenanntes Consent-Banner, das beim Aufrufen unserer Webseite geladen wird. Bevor Sie unsere Webseite betreten können, müssen Sie über dieses Consent-Banner auswählen, welche Cookies oder Cookie-Kategorien Sie zulassen bzw. ablehnen möchten. Sie können alle Cookies akzeptieren, alle (nicht-notwendigen) Cookies ablehnen, oder eine Teilauswahl treffen. Das Consent-Banner ist so gestaltet, dass diese Entscheidung von jedem Nutzer getroffen werden muss, bevor er unsere Webseite betreten kann. Sie können Ihre individuellen Cookie-Einstellungen später jederzeit über den Link in der Fußzeile bearbeiten.

4.2 Notwendige Cookies

Notwendige Cookies sind für die Ausspielung unserer Webseite auf Ihren Rechner erforderlich. Die durch notwendige Cookies erhobenen Daten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Auf unserer Webseite verwenden wir folgende notwendige Cookies:

critical-css: Beschreibung

Habona: Beschreibung

Consent-Banner Cookie: Dient der Speicherung der von Ihnen im Consent-Banner gewählten (individuellen) Cookie-Einstellungen. Er wird zu Nachweiszwecken für 7 Tage gespeichert.

4.3 Nutzung von nicht-notwendigen Cookies

Wir nutzen neben den zum Betrieb der Webseite notwendigen Cookies auch Cookies im Rahmen unserer Online-Marketing-Aktivitäten und der Einbindung von externen Inhalten.

Nähere Informationen zu nicht-notwendigen Cookies und den Dienstleistern, mit denen wir in diesem Zusammenhang zusammenarbeiten, finden Sie in den Abschnitten 6, 7 und 8 dieser Datenschutzhinweise.

4.4 Widerruf Ihrer Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung der von uns verwendeten Cookies, insbesondere im Zusammenhang mit den Diensten, die wir für Online-Marketing einsetzen, jederzeit über ihre individuellen Cookie-Einstellungen in der Fußzeile widerrufen oder bearbeiten.

Sie können die Speicherung von Cookies auch durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. Wenn Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass alle Cookies abgelehnt werden, kann es jedoch zu Einschränkung von Funktionalitäten auf dieser und anderen Websites kommen.


5. Hinweise zur Datenübermittlung in die USA

Sowohl für die Durchführung unserer Online-Marketing-Aktivitäten, für die Einbindung von externen Inhalten, als auch für den Versand des Newsletters, holen wir stets Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein. In diesem Zusammenhang arbeiten wir auch mit Dienstleistern zusammen, die in Drittländern, z.B. in den USA, sitzen. Welche Unternehmen das im Einzelnen sind, können Sie den entsprechenden Abschnitten entnehmen.

Im Fall einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA holen wir gleichzeitig Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ein und informieren Sie im Folgenden über die möglicherweise bestehenden Risiken einer derartigen Datenübermittlung ohne Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses und ohne geeignete Garantien:

Mögliche Risiken bei der Datenübermittlung in die USA

Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) herrscht in den USA ein Datenschutzniveau, das den Anforderungen der EU nicht genügt. Der EuGH hat das EU-US Privacy Shield (das einen Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DSGVO darstellt) dementsprechend für ungültig erklärt. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten auf Basis des EU-US Privacy Shield in die USA ist daher nicht möglich.

Es besteht möglicherweise das Risiko, dass Ihre Daten zu anderen als den ursprünglich dafür vorgesehenen Zwecken verwendet werden. Insbesondere können Ihre Daten dem Zugriff von US-Behörden zu Überwachungszwecken unterliegen, während für Sie keine Möglichkeit zur Durchsetzung von datenschutzrechtlichen Betroffenenrechten besteht. So stellt der EuGH u.a. fest, dass „die auf die amerikanischen Rechtsvorschriften gestützten Überwachungsprogramme nicht auf das zwingend erforderliche Maß beschränkt sind“ und den betroffenen Personen darüber hinaus keine Rechte verliehen werden, „die gegenüber den amerikanischen Behörden gerichtlich durchgesetzt werden können.“

Aus diesen Gründen erfolgt auf unserer Webseite das Laden von US-Diensten und damit die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten (wie z.B. IP-Adresse) erst, nachdem Sie ausdrücklich in die Nutzung eingewilligt haben.


6. Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unseres Kontaktformulars und dem Versand des Newsletters

6.1 Verifizierung Ihrer E-Mail-Adresse

Da nicht sicher ist, ob der Inhaber einer E-Mail-Adresse seine Daten tatsächlich selbst (und nicht etwa ein Dritter) in ein Online-Formular eingetragen hat, müssen wir überprüfen, ob jemand, aus welchen Gründen auch immer, eine falsche E-Mail-Adresse angegeben hat.

Diese Verifizierung Ihrer E-Mail-Adresse erfolgt mit Hilfe einer sogenannten Double Optin-Mail. In dieser erhalten Sie einen Code oder einen Link, mit dem Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen können.

6.2 Allgemeine Anfrage

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung, Löschfristen: Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen um uns eine allgemeine Anfrage zu stellen, erheben wir die für diese Zwecke notwendigen Daten. Dies sind Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Anfrage (Pflichtfeld). Falls Sie uns darüber hinaus Ihre Namen nennen (optional), können wir Sie persönlich ansprechen.

Wir speichern Ihre Daten, bis sie für den Zweck ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden und darüber hinaus zur Abwehr von möglicherweise an uns gerichtete Ansprüche für bis zu drei Jahre. Abhängig vom Inhalt Ihrer Anfrage können sich auch längere Speicherfristen ergeben.

Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten Ihre Daten und beantworten Ihre Frage auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Widerrufsmöglichkeit: Sie können Ihre Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Zur Wahrnehmung dieses Widerrufsrecht reicht eine formlose E-Mail an datenschutz@habona.de.

6.3 Versand des Newsletters

Sie haben in unserem Kontaktformular die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter zu registrieren. Der Newsletter informiert Sie per E-Mail mit Informationen zum den Habona Basic Needs.

Übersicht über die verarbeiteten personenbezogenen Daten: Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ist für den Versand des Newsletters zwingend erforderlich (Pflichtfeld). Wenn Sie uns darüber hinaus Ihren Namen und Ihren Vornamen angeben, können wir Sie persönlich ansprechen. Wir verarbeiten Daten zur Messung sogenannter Öffnungs- und Klickraten, um das Leseverhalten auszuwerten. Wir speichern außerdem zu Dokumentationszwecken das Datum und die Uhrzeit Ihrer Registrierung für den Newsletter.

Analyse des Leseverhaltens: Wir erheben über unseren Versanddienstleister statistische Daten zur Auswertung Ihres Leseverhaltens. Diese Informationen helfen uns, Ihnen einen personalisierten und auf Ihre Interessen zugeschnittenen Newsletter zu bieten.

Die Erhebung der Daten erfolgt durch die Einbindung sog. Zählpixel in die E-Mails des Newsletters. Dabei handelt es sich um kleine Bilddateien, mit Hilfe derer wir feststellen können, ob eine E-Mail geöffnet wurde.

Das sog. Klick-Tracking bewirkt, dass ein Nutzer, der auf einen Link in der E-Mail des Newsletters klickt, über die Server unseres Versanddienstleisters auf die vorgesehene Ziel-Webseite weitergeleitet wird. Diese Klicks werden protokolliert.

Insbesondere werden mit diesen Methoden die folgenden Daten erhoben:

  • ob und zu welchem Zeitpunkt ein Newsletter von Ihnen geöffnet wird
  • welche Links Sie innerhalb des Newsletters anklicken
  • wie oft und zu welchem Zeitpunkt Sie diese Links anklicken
  • welchen Browser und welches E-Mailprogramm Sie verwenden
  • Ihre IP-Adresse

Empfänger und Datenübermittlung in die USA: Der Versand des Newsletters erfolgt über den Versanddienstleister „MailChimp“ des US-Unternehmens Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/pr....

Wir nutzen MailChimp, da es sich bei diesem Dienstleister um ein besonders nutzerfreundliches und sicheres Versandsystem handelt. Wir haben mit MailChimp einen Auftragsverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO geschlossen. Dieser Vertrag schließt auch die sogenannten EU-Standardvertragsklauseln mit ein.

Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in den Versand des Newsletters, die wir von Ihnen im Rahmen der Anmeldung einholen. Für die Übermittlung Ihrer Daten an den US-Dienstleister Mailchimp holen wir gleichzeitig Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ein. Die Hinweise zu den damit verbundenen Risiken finden Sie in Abschnitt 5 („Hinweise zur Datenübermittlung in die USA“).

Die Analyse des Leseverhaltens ist nicht getrennt abwählbar. Wenn Sie dieses Tracking nicht wünschen, können Sie den Newsletter leider nicht erhalten. Wir speichern das Datum und die Uhrzeit Ihrer Registrierung auf Basis unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, eine einmal gegebene Einwilligung später nachweisen zu können.

Widerrufsmöglichkeit: Sie können Ihre Einwilligung in den Versand des Newsletters jederzeit über den entsprechenden Link, den Sie in jeder Ausgabe des Newsletters finden, mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können zum Widerruf auch eine formlose E-Mail an datenschutz@habona.de senden.

Dauer der Speicherung: Ihre Daten werden gespeichert, solange Sie Ihre uns erteilte Einwilligung nicht widerrufen. Wir können ausgetragene E-Mailadressen und Telefonnummern aber bis zu drei Jahren speichern, bevor wir sie löschen, um eine uns ehemals erteilte Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird in diesem Fall auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt.


7 Personenbezogene Daten, die im Rahmen unserer Online-Marketing-Aktivitäten verarbeitet werden

7.1 Google Analytics und Google Ads

Rechtsgrundlage: Soweit Sie über unser Consent-Banner Ihre Einwilligung erklärt haben, werden auf dieser Website Google Analytics und Google Ads eingesetzt. Die Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und für die Datenübermittlung in die USA gleichzeitig Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Hinweise zu den mit einer Datenübermittlung in die USA verbundenen Risiken finden Sie in Abschnitt 5 („Hinweise zur Datenübermittlung in die USA“).

Umfang der Verarbeitung:

Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseiten durch Sie ermöglichen. Die mittels der Cookies erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir nutzen Google Signale. Damit werden in Google Analytics zusätzliche Informationen zu Nutzern erfasst, die bei Google angemeldet sind und personalisierte Anzeigen aktiviert haben (Interessen und demographische Daten). Anzeigen können dann in geräteübergreifenden Remarketing-Kampagnen an diese Nutzer ausgeliefert werden.

Wir nutzen die Funktion ‘anonymizeIP’ (sog. IP-Masking): Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Während Ihres Website-Besuchs werden u.a. folgende Daten erfasst:

  • die von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihr „Klickpfad“
  • Erreichung von „Website-Zielen“ (Conversions, z.B. Newsletter-Anmeldungen)
  • Ihr Nutzerverhalten (beispielsweise Klicks, Verweildauer, Absprungraten)
  • Ihr ungefährer Standort (Region)
  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form)
  • technische Informationen zu Ihrem Browser und den von Ihnen genutzten Endgeräten (z.B. Spracheinstellung, Bildschirmauflösung)
  • Ihr Internetanbieter
  • die Referrer-URL (über welche Website/ über welches Werbemittel Sie auf diese Website gekommen sind)

Von Google Analytics erhobene Daten werden auch mit Google Ads zusammengeführt.

Google Ads dient der Platzierung von Werbeanzeigen im Werbenetzwerk von Google. Das Google-Werbenetzwerk umfasst alle Orte, an denen Werbeanzeigen erscheinen können (z.B. Webseiten von Google oder von anderen Partnern des Werbenetzwerks). Nutzer sehen auf diese Weise Werbung, die auf ihre Interessen zugeschnitten ist.

Wir analysieren lediglich aggregierte Daten, z.B. die Häufigkeit, mit der eine bestimmte Werbeanzeige aufgerufen wurde.

Zwecke der Verarbeitung: In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten und um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen. Die durch Google Analytics bereitgestellten Reports dienen der Analyse der Leistung unserer Website und des Erfolgs unserer Marketing-Kampagnen.

Von Google Analytics erhobenen Daten werden außerdem für Google freigeben, um zur Verbesserung von anderen Produkten und Diensten, wie z.B. Google Ads, beizutragen.

Widerrufsmöglichkeit: Sie können im Fall von Google Analytics (neben den unter 4.4 beschriebenen Widerrufsmöglichkeiten) auch das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics hier herunterladen und installieren.

Als eingeloggter Google-Nutzer haben Sie außerdem die Möglichkeit, der Anzeige von personalisierter Werbung direkt in Ihrem Google-Konto unter dem Menüpunkt „Daten & Personalisierung“ zu widersprechen.

Empfänger: Der zuständige Diensteanbieter in der EU und Empfänger der Daten ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Die Muttergesellschaft mit Sitz in den USA ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Wir haben mit Google Ireland Limited einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen https://privacy.google.com/businesses/processorterms/.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ und unter https://policies.google.com/?hl=de.

Übermittlung in Drittstaaten: Gegebenenfalls können US-amerikanische Behörden Zugriff auf die bei Google gespeicherten Daten erhalten. Damit im Zusammenhang stehende Risiken beschreiben wir im Abschnitt 5 „Hinweise zur Datenübermittlung in die USA“.

Speicherdauer: Die von uns an Google gesendeten und mit Cookies verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

7.2 Facebook

7.2.1 Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf unserer Facebook-Seite

Angaben zur Verantwortlichkeit: Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen der Bereitstellung unserer Facebook-Fanpage.

Wir haben mit Facebook Ireland Ltd. (nachfolgend „Facebook“), 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland, eine Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit (im Sinne von Art. 26 DSGVO) geschlossen. Die von Facebook bereitgestellte Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.facebook.com/legal/controller_addendum

In der Vereinbarung wird insbesondere geregelt, welche Sicherheitsmaßnahmen Facebook beachten muss (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) und dass Facebook sich bereit erklärt hat, die Betroffenenrechte zu erfüllen (d. h. Nutzer können z. B. Auskünfte oder Löschungsanfragen direkt an Facebook richten). Falls Sie eine Anfrage bezüglich der im Rahmen des Betriebs unserer Facebook-Seite verarbeiteten Daten an uns richten, werden wir diese Anfrage im Rahmen unserer Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit auch an Facebook weiterleiten.

Sofern Facebook uns Analysen zur Nutzung unserer Facebook-Seite bereitstellt, die auf aggregierten Daten beruhen, erfolgt diese Verarbeitung auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages und nicht auf Basis der gemeinsamen Verantwortlichkeit. Die Datenverarbeitungsbedingungen finden Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing).

Facebook verarbeitet personenbezogene Daten auch in eigener Verantwortlichkeit, insbesondere um die Sicherheit und Qualität seiner Produkte zu fördern sowie für Forschungs- und Entwicklungszwecke.

Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von Facebook erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy/

Angaben zur Datenverarbeitung: Facebook stellt uns aggregierte Daten zur Verfügung, die uns dabei helfen, die Nutzung unserer Facebook-Seite zu analysieren. Dazu gehört zum Beispiel die Anzahl der Seitenaufrufe, „Gefällt mir-Klicks", Angaben über die Reichweite unserer Beiträge und auch Angaben zu Alter, Geschlecht und verwendetem Endgerät unserer Besucher. Nähere Informationen zu den erhobenen Daten finden Sie unter dem folgendem Link https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Wir können Sie mit den von Facebook erhaltenen Daten nicht persönlich identifizieren und dies liegt auch nicht in unserem Interesse. Sofern Sie „Gefällt mir-Angaben" machen oder Beiträge kommentieren, können wir allerdings die Informationen sehen, die Sie auf Facebook mit uns teilen.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage: Wir betreiben diese Facebook-Fanpage, um unser Unternehmen auf zeitgemäße Art und Weise in den sozialen Medien zu präsentieren, um mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und um auf unsere Produkte aufmerksam zu machen. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse und die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ihre Rechte als Betroffener: Sie können Ihre Rechte aus der DSGVO sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook wahrnehmen (siehe Abschnitt 9).

7.2.2 Nutzung des Facebook-Pixels auf dieser Webseite

Die Nutzung des Facebook-Pixels fällt unter die Vereinbarung zur Gemeinsamen Verantwortlichkeit, die wir mit Facebook geschlossen haben.

Das Facebook-Pixel ist ein Java Script-Code in Verbindung mit einem unsichtbaren 1x1 Pixel, der auf unserer Webseite eingebunden wird. Mit seiner Hilfe können wir den Erfolg unserer Werbekampagnen messen, die auf Facebook angezeigt werden. Mit Hilfe des Facebook-Pixel werden Zielgruppen für Werbeanzeigen bestimmt, so dass Werbeanzeigen nur solchen Nutzern angezeigt werden, die sich dafür interessieren.

Wir können z.B. nachverfolgen, wie ein Nutzer von einer Anzeige auf Facebook zu unserer Webseite gelangt ist und welche Aktionen er auf unserer Webseite ausgeführt hat. Eine persönliche Identifikation der Nutzer ist uns nicht möglich und liegt auch nicht in unserem Interesse. Es erfolgt aber gegebenenfalls eine Verknüpfung der erhobenen Daten mit Ihrem Facebook-Konto.

Rechtsgrundlage: Wir verwenden den Facebook-Pixel ausschließlich auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie uns über das Consent Banner geben können (siehe Abschnitt 4.1). Hinsichtlich der Datenübermittlung in die USA holen wir gleichzeitig Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ein (siehe Abschnitt 5).

Widerrufsmöglichkeit: Sie können Ihre Einwilligung in die Nutzung des Facebook-Pixel jederzeit - wie unter Abschnitt 4.4 beschrieben - widerrufen.


9. Ihre Rechte als betroffene Person

Recht auf Auskunft: Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden und, sofern dies der Fall ist, das Recht auf Auskunft über diese Daten, weitere Informationen sowie auf eine Kopie der Daten.

Recht auf Berichtigung: Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten. Ferner haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung: Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen.

Recht auf Unterrichtung: Sofern Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber der Verantwortlichen geltend gemacht haben, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden (gemäß Art. 19 DSGVO).

Recht auf Übertragbarkeit: Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, die Übermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.

Widerspruchsrecht: Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die wir im Rahmen unseres überwiegenden berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs .1 lit. f DSGVO verarbeiten, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.